Nachbarschaftsheim Neukölln: Erweiterungsbau eröffnet

Heute wurde der Erweiterungsbau am Nachbarschaftsheim Neukölln im Körnerkiez eröffnet. Künftig werden eine Kita mit 80 Plätzen, ein Familienzentrum und Angebote der Stadtteilarbeit an einem Ort vereint sein. Der Erweiterungsbau, für den ich mich zwei Jahre lang eingesetzt habe, kostet 7,5 Millionen Euro. Mit dem Neubau sind die Arbeiten am Nachbarschaftsheim noch nicht beendet. Im nächsten Schritt wird das alte Bestandsgebäude saniert.

Nachbarschaftsheim: Verabschiedung von Beni Heeb

Heute hatte Beni Heeb nach 11 Jahren seinen letzten Arbeitstag als Geschäftsführer des Nachbarschaftsheims Neukölln. Dass auch vier Bezirksstadträte und der Neuköllner Bundestagsabgeordnete dabei waren, zeigt, wie hoch geschätzt Beni ist. Seine für Nord-Neukölln so wichtige Arbeit wird Barbara Schünke, langjährige Vorsitzende des Nachbarschafts-Vereins, als neue Geschäftsführerin fortsetzen. Viel Erfolg und alles Gute in der Schweiz, lieber Beni. Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit und dass Du Neukölln im Herzen behältst.

Weiterlesen

Osterfeuer des Nachbarschaftsheims Neukölln

Gestern fand das traditionelle Osterfeuer im Nachbarschaftsheim Neukölln statt. Auf dem Programm standen Mitmach-Aktionen für die Kinder, Livemusik zum Tanzen, ein Ausschnitt aus dem aktuellen Programm der Theatergruppe „Sultaninen“, ein Rap der „Coolen Kids“ und natürlich das Osterfeuer. Vielen Dank an Beni Heeb, sein Team und an die vielen ehrenamtlichen Helfer! Anschließend ging’s weiter zu meiner Sprechstunde im Wahlkreisbüro.
Weiterlesen

Körnerkiezfest 2016

Anschließend ging’s weiter zum Körnerkiezfest. Bei super Wetter präsentierten hier unter anderem die Neuköllner Stadtteilmütter, das Quartiersmanagement Körnerpark, das Nachbarschaftsheim Neukölln und die Neuköllner Talente ihre Arbeit. Besonders toll fand ich die Street-Dance-Aufführung der Röntgenschule und den Seniorenchor, der mit einer Aufführung von „die Gedanken sind frei“ eine tolle Show hinlegten. Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfern, die das Straßenfest auf die Beine gestellt haben. Weiterlesen