Schriftliche Anfrage: Ergebnisse des Sprachtests von Nicht-Kita-Kindern

In Berlin besteht für Kinder, die keine Kita besuchen, die Pflicht an einem Sprachtest bei festgestellten Sprachmängeln an einer Sprachförderung in einer Kita teilzunehmen. Die Anzahl der Nicht-Kita-Kinder mit Sprachmängeln ist in den letzten Jahren gestiegen. Deshalb haben wir im letzten Jahr den verpflichtenden Sprachtest um ein halbes Jahr auf das 4. Lebensjahr vorgezogen und die verpflichtende Sprachförderung im letzten Jahr von 3 auf 5 Stunden täglich und eineinhalb Jahre ausgeweitet.
Weiterlesen

Ausbau der Sprachförderung und Bußgeld für Sprachtest-Verweigerer kommt!

SPD und CDU haben heute auch auf meine Initiative hin im Abgeordnetenhaus beschlossen, zum 1. August die Sprachförderung für Nicht-Kita-Kinder auszubauen. Außerdem führen wir für ihre Eltern ein Bußgeld ein, wenn sie sich weigern, ihre Kinder zum verpflichtenden Sprachtest und/oder – bei festgestellten Sprachmängeln – zur verpflichtenden Sprachförderung zu schicken. Wie wichtig das ist, habe ich in meiner Rede im Mai 2013 erklärt.
Weiterlesen

Kleine Anfrage: Ergebnisse der Sprachtests von Kita-Kindern im Jahr 2013

Die Zahl der Kita-Kinder mit Sprachmängeln bleibt auf hohem Niveau. Das zeigt die Antwort des Senats auf meine Kleine Anfrage zu den Ergebnissen der Sprachtests von Kita-Kindern. Das Problem ist: Nicht jedes Kind, das einen Kita-Platz hat, wird regelmäßig von den Eltern in die Kita gebracht, das ist vor allem bei Kindern mit Sprachmängeln fatal. Wir müssen den Kita-Besuch verbindlicher machen, die Sprachförderung in Kitas verbessern und dabei die Betreiber stärker in die Pflicht nehmen. Außerdem brauchen wir dringend mehr Kita-Plätze in sozialen Brennpunkten.
Weiterlesen

Kleine Anfrage: Ergebnisse der Sprachtests von Kita-Kindern und Nicht-Kita-Kindern

Vor zwei Monaten wurden die Ergebnisse der Einschulungsuntersuchungen veröffentlicht. Heraus kam: Es gibt einen klaren Zusammenhang zwischen einem mindestens zweijährigen Kita-Besuch und der Entwicklung der Kinder. Wer eine Kita besucht, hat seltener sprachliche, motorische und soziale Probleme und bessere Chancen, einen Schulabschluss zu schaffen. Das habe ich zum Anlass genommen, mich beim Senat nach den Ergebnissen der Sprachtests von Kita- und Nicht-Kita-Kindern in einer Kleinen Anfrage zu erkundigen.
Weiterlesen

Kleine Anfrage: Ergebnisse der Sprachtests von Vierjährigen

In Berlin müssen Vierjährige an einem Sprachtest teilnehmen: Kita-Kinder in der Kita, Nicht-Kita-Kinder auf eine verpflichtende Einladung hin. Die letzten Tests haben gezeigt: jedes sechste Kind hat Sprachmängel, in machen Kiezen sogar jedes zweite Kind, auch in Neukölln. Aber Kinder, die nicht richtig sprechen können (was häufig mit dem sozialen Hintergrund der Eltern zusammenhängt), haben Probleme, in der Schule Schritt zu halten, lesen und rechnen zu lernen. Deswegen hole ich mit einer Kleinen Anfrage die Ergebnisse der Sprachtests in diesem Jahr ein.
Weiterlesen

Bußgeld wird für Sprachtestverweigerer eingeführt und Sprachförderung ausgeweitet

In Berlin besteht für Vierjährige – die keine Kita besuchen – die Pflicht, an einem Sprachtest und an einer einjährigen Sprachförderung teilzunehmen, wenn Sprachmängel festgestellt wurden. Doch letztes Jahr reagierte nur die Hälfte der angeschriebenen Eltern auf die Einladung zum Sprachtest ihrer Nicht-Kita-Kinder. Von den Kindern, die dann doch teilgenommen haben, hatte jedes zweite Kind erhebliche sprachliche Defizite. Das können wir nicht zulassen.

Weiterlesen