Abgeordnetenhaus

Das Abgeordnetenhaus von Berlin ist das Landesparlament von Berlin. Das höchste Organ des Parlaments ist das Plenum, die Vollversammlung aller Mitglieder des Abgeordnetenhauses. Dort werden die Gesetze beschlossen. Im Plenum spiegelt sich das Ergebnis der Parlamentswahlen 2016 durch die Anzahl der Abgeordneten pro Partei wider. Momentan zählt das Abgeordnetenhaus 160 Abgeordnete, die SPD stellt die stärkste Fraktion mit 38 Abgeordneten.

Das Berliner Abgeordnetenhaus ist ein Arbeitsparlament. Das heißt, dass alle Gesetze vor der Verabschiedung im Plenum in den Ausschüssen beraten werden. Auch in diesen drücken sich die Kräfteverhältnisse im Parlament durch die Anzahl der Abgeordneten pro Partei aus. Ich bin Mitglied in den Ausschüssen Bildung, Jugend und Familie sowie Inneres, Sicherheit und Ordnung.

Es besteht also auch unter den Abgeordneten eine Arbeitsteilung. Wenn ich eine Rede im Parlament halte, ist diese mit einem Thema meiner Ausschussarbeit verbunden. Neben den Reden sind die wichtigsten Waffen von uns Abgeordneten die Mündlichen Anfragen und Schriftlichen Anfragen, mit denen wir Informationen einholen und den Senat kontrollieren.