Bau- und Modernisierungsprojekte an Neuköllner Schulen eingeweiht

Kürzlich konnten nach Kita-Sanierungen weitere wichtige Bau- und Modernisierungsprojekte an Neuköllner Schulen durch Investitionen des Landes Berlin und des Bezirks Neukölln verwirklicht werden. Davon profitieren die Alfred-Nobel-, Hermann-Boddin-, Walt-Disney-Schule sowie das Albert-Schweitzer-Gymnasium und die Schule am Teltowkanal in meinem Wahlkreis. Das teilte die Neuköllner Schulstadträtin Dr. Franziska Giffey mit. In der nächsten Zeit stehen weitere Projekte an.

  • Die Alfred-Nobel-Schule verfügt nun über eine Cafeteria, die dringen nötig für den Ganztagsbetrieb ist. Darüber hinaus wurde das Foyer restauriert, so dass insgesamt 860.000 Euro aus der baulichen Unterhaltung des Bezirksamts Neukölln aufgewendet wurden.
  • Auch die ganztagsbetriebene Herman-Boddin-Schule erhielt den dringend benötigten Erweiterungsbau. Für den Dreigeschosser, der ein Lehrerzimmer und eine Mensa beherbergt, wurden 3,1 Mio. Euro aus dem Konjunkturprogramm II aufgewendet. Alle Obergeschosse können nun barrierefrei durch einen Aufzug erreicht werden.
  • Die Turnhalle an der Walt-Disney-Schule wurde umfangreich energetisch saniert und behindertengerecht umgestaltet. Die Bausumme von 1,2 Mio. Euro kam aus Mitteln des Investionspaktes des Bundes und der Länder zusammen.
  • Die Schülerinnen und Schüler der Schule am Teltowkanal können sich ebenso über eine moderne, energetisch sanierte und vollständig barrierefreihe Sportstätte freuen. Die Gesamtinvestition betrug 1,4 Mio. Euro und wurde aus Mitteln des Investitionspakts des Bundes und der Länder und weiteren Quellen aufgewendet.
  • Das Albert-Schweitzer-Gymnasium erhielt neue Räume für Schülerfreizeit, eine Lehrerlounge und das Sekretariat. Die Baukosten wurden mit 500.000 Euro aus Mitteln der Zukunftsinitiative Stadtteil (Programm „Soziale Stadt“) und 150.000 Euro aus dem Schulanlagensanierungsprogramm finanziert. Für die Ausstattung der Schülerfreizeiträume, Lehrerzimmer und der Schulverwaltungsräume stellte das Bezirksamt Neukölln Mittel in Höhe von 100.000 Euro zur Verfügung. In eine neu gestaltete Schulhofteilfläche flossen 50.000 Euro ebenfalls aus Mitteln der Zukunftsinitiative Stadtteil.