Besuch der Berufsvorbereitung Stockwerk e.V.

Man sollte niemals aufgeben. Diesen Grundsatz habe ich heute beim Besuch des Vereins „Stockwerk“ mitgenommen. Der Verein kümmert sich um Jugendliche, deren Scheitern im klassischen Schulsystem bereits abzusehen ist und bemüht sich, diese in eine Berufsausbildung und in die Erwerbstätigkeit zu vermitteln. Wenn die Jugendlichen zu Stockwerk kommen, müssen sie oft erst einmal an einen strukturierten Tagesablauf herangeführt werden, lernen Pünktlichkeit auf der Arbeit und ähnliche Grundvoraussetzungen des Arbeitslebens.

Anschließend werden sie umfassend fit für eine Berufsausbildung gemacht und bei Bedarf auch in dieser weiter betreut. Diese Betreuung beschränkt sich nicht nur auf Vermittlung von Wissen und Fertigkeiten, sondern geschieht auch sozialpädagogisch.

Bei Stockwerk werden mit hohem Aufwand Jugendliche auf das Arbeitsleben vorbereitet, denen ohne diese Hilfe wahrscheinlich ein Leben mit Hartz IV bevorstehen würde. Dies rechtfertigt meiner Meinung nach den hohen Aufwand und ist ein wichtiger Baustein in der Präventionsstrategie unseres Bezirks.