Besuch der „Kita im Grünen“

Heute habe ich mit unserem Bundestagsabgeordneten Fritz Felgentreu die „Kita im Grünen“ in der Köllnischen Heide besucht. In der landeseigenen Kita kümmern sich 16 Erzieherinnen und Erzieher um 85 Kinder im Alter von eins bis sechs Jahren. Die Kinder kommen vor allem aus der High-Deck-Siedlung und Weißen Siedlung, fast 90 Prozent von ihnen haben einen Migrationshintergrund, viele kommen aus einkommensschwachen Familien. Die Sprachförderung ist ein Arbeitsschwerpunkt der Kita, wie uns die Leiterin Frau Braun bei einem Rundgang durch ihre Einrichtung zeigte.

Die Kita arbeitet eng mit den Quartiersmanagements (QM) High-Deck-Siedlung und Weiße Siedlung und mit den Stadtteilmüttern zusammen. Ich habe der Kita gute Nachrichten mitgebracht: Das QM High-Deck-Siedlung wird auch durch meinen Einsatz um den Bereich des Schulenburgparks erweitert. Das erhöht die Chance, dass die „Kita im Grünen“ zukünftig stärker unterstützt werden kann. Die Stadtteilmütter werden mit dem neuen Landeshaushalt erstmals in die Regelfinanzierung aufgenommen. Und wir werden den Betreuungsschlüssel in den Kita-Krippen in sozialen Brennpunkten schrittweise ebenso verbessern, wie wir 10.000 weitere Kita-Plätze bis 2017 vor allem in sozialen Brennpunkten schaffen werden. Auch gut: Bald wird mit dem dringend gebrauchten Neubau einer Kita in der High-Deck-Siedlung begonnen.