Ehrenamtsfest und 15 Jahre QM High-Deck-Siedlung

Das Quartiersmanagement High-Deck-Siedlung hat in der Kepler-Schule über 130 ehrenamtlich engagierte Bewohnerinnen und Bewohner für ihren Einsatz geehrt – und sein eigenes 15-jähriges Bestehen gefeiert. Die Ehrenamtlichen setzen sich für ihr Quartier ein, unter anderem bei den Sonnen-Familien, im Quartiersrat, als Stadtteilmütter und Lesepaten. Das QM leistet eine wichtige Arbeit für den Kiez: In den letzten 15 Jahren wurden tolle Projekte und Einrichtungen auf die Beine gestellt, die das Quartier aufgewertet haben. Mein herzlicher Dank gilt allen Helferinnen und Helfern und dem QM-Team, die die High-Deck-Siedlung seit vielen Jahren voran bringen.

Zu den wichtigsten Einrichtungen zählen der Nachbarschaftstreff „mittendrin“, der Jugendtreff „The Corner“, der Kindertreff „Waschküche“ und das 2009 in der Schule in der Köllnischen Heide eröffnete interkulturelle Elternzentrum. Das Frauenfrühstück, der Mittagstisch und der Computertreff 40plus sind besonders gut angekommen. Es wurde außerdem eine Kita mit Blumengarten eingerichtet und neue Spielplätze gebaut. Seit über einem Jahr arbeiten das QM und ich dafür, dass in der High-Deck-Siedlung eine weitere Kita gebaut wird. Jedes 2. Kind hat keinen Kita-Platz in der Köllnischen Heide.

Eben weil die QM-Arbeit für die Unterstützung des Quartiers so wichtig ist, setzt sich die Neuköllner SPD dafür ein, dass die bestehenden QM-Gebiete (unter anderem in der Weißen Siedlung und High-Deck-Siedlung) erhalten bleiben und vier neue QM-Gebiete in Neukölln eingerichtet werden (unter anderem im Glasower und Silberstein-Kiez).