Kleine Anfrage: Entwicklung der Schulabschlüsse in Berlin

Noch immer verlässt jeder 10. Schüler in Deutschland die Schule ohne einen Abschluss und damit ohne eine Perspektive auf ein selbstbestimmtes Leben ohne Hartz IV. Das können wir uns vor dem Hintergrund des demographischen Wandels (wir werden immer älter, aber es gibt immer weniger Kinder, die später durch ihre Steuerabgaben den Staat finanzieren) und dem Fachkräftemangel nicht erlauben. Berlins Schüler brauchen eine Perspektive und die Berliner Wirtschaft braucht Fachkräfte. Um Zahlen für Berlin zu erfahren, habe ich eine Kleine Anfrage an den Senat gestellt.

Ich möchte wissen, wie viele Schüler in den Berliner Bezirken die Schule in den letzten fünf Jahren mit welchem Abschluss abgeschlossen haben. Das bedeutet: wie viele Hauptschulabschlüsse, erweiterte Hauptschulabschlüsse, mittlere Schulabschlüsse und Abiturienten gab es in den einzelnen Bezirken. Außerdem frage ich nach, wie viele der Schulabgänger in eine Ausbildung vermittelt werden konnten.

Besonders interessiert mich die Zahl der Schulabbrecher in den einzelnen Bezirken und was der Senat dagegen tut, um die Schulabbrecherquote zu reduzieren und Schüler, die drohen keinen Abschluss zu machen, doch noch zu einem Schulabschluss zu verhelfen. Und mich interessieren die Maßnahmen, die der Senat unternimmt, um Jugendliche, die die Schule abgebrochen haben, nachträglich zu einem Schulabschluss oder einer Ausbildung zu verhelfen.