Gassibeutel-Pflicht soll kommen – zieht sich aber wie Kaugummi

Nicht alle Hundebesitzer machen die Haufen ihrer Vierbeiner sofort weg, obwohl sie dazu verpflichtet sind. Die hunderttausenden Tretminen am Tag ärgern nicht nur viele, sie sind ekelerregend und bergen gesundheitliche Gefahren. Der Slalomlauf auf unseren Bürgersteigen ist zum Volkssport geworden. Ich fordere deswegen seit langem die Einführung einer Gassibeutel-Pflicht. Das zieht sich wie Kaugummi, wie die Antwort des Senats auf meine Schriftliche Anfrage zeigt.

Im Sommer 2012 hat Senator Thomas Heilmann (CDU) den Bello-Dialog ins Leben gerufen. Dort haben Bürger und Experten Vorschläge zur Verbesserung des Zusammenlebens zwischen Menschen und Hunden erarbeitet. Bekanntestes Ergebnis sind wohl Leinenzwang und „Hundeführerschein“. Auch die Gassibeutel-Pflicht wurde vorgeschlagen, aber von Senator Heilmann in seinen Eckpunkten zum neuen Hundegesetz ignoriert. In der Antwort auf meine Schriftliche Anfrage haben wir es jetzt allerdings Schwarz auf Weiß: Die Gassibeutel-Pflicht soll kommen. Nur passiert ist bisher: nichts. Seit der ersten Gesprächsrunde sind über zwei Jahre vergangen, ein Gesetz liegt immer noch nicht vor. Der Bello-Dialog darf kein Rohrkrepierer werden, ich erwarte von Senator Heilmann mehr als Ankündigungen.

Presse:
Bild 31.10.2014