Gespräch mit dem Quartiersmanagement Richardplatz-Süd

Heute habe ich Anja Bederke und Urban Aykal vom QM-Team Richardplatz-Süd vor der Plenarsitzung getroffen. Themen waren unter andere die steigenden Mieten, das Brennpunktschulen-Programm, Familienzentren und die Bildungsverbünde.

Von den 13.000 Bewohnerinnen und Bewohnern im Kiez haben mehr als die Hälfte einen Migrationshintergrund. Die Richard-, Löwenzahn- und Adolf-Reichwein-Schule profitieren vom Brennpunktschulen-Programm. Die Anzahl der Kinder mit Sprachmängeln, die Kinderarmut und die Zahl der Sozialtransferleistungs-Bezieher sind auch hier überdurchschnittlich.

Das QM Richardplatz-Süd ist Teil des Bildungsverbundes „Wir am Droryplatz – Bildung in Bewegung“. Hier haben sich zusätzlich die Löwenzahn-Schule mit Hort, die AWO-Schulsozialarbeit an der Löwenzahn-Schule, der Kinderpavillon, die Kita Böhmische Straße 1, die AWO-Kita „Du und Ich“, das AWO-Familienzentrum und der Jugendstadtteil-Laden zusammengeschlossen. Anja Bederke gab mir gute Hinweise mit auf den Weg für die Ausgestaltung unseres neuen Bildungsverbünde-Programms, für das wir auch auf meine Initiative hin 600.000 Euro pro Jahr zur Verfügung stellen.