Hausmeister-Assistenten an Schulen

Heute habe ich mit Arbeitssenatorin Dilek Kolat, Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey und Bildungsstadtrat Jan-Christopher Rämer die Zürich-Schule besucht, um die neuen Hausmeister-Assistenten kennenzulernen und mehr Infos über ihre Arbeit zu erfahren. Das Programm haben SPD und CDU mit dem Landeshaushalt 2014/2015 aufgelegt. Bisher sind 19 Hausmeister-Assistenten in Neukölln aktiv, nächstes Jahr kommen weitere dazu.

Gut für beide Seiten: Für die Schule, denn die Assistenten unterstützen die Hausmeister in ihrer Arbeit für eine sichere und saubere Schule. Und gut für die Assistenten: Sie waren zuvor lange Zeit arbeitslos und wurden den Schulen vom Jobcenter vermittelt. Sie können nun in einem geregelten Arbeitsalltag wieder auf eigenen Füßen stehen. Und wenn sie die Möglichkeit nutzen und sich zusätzlich mit Hilfe der Berliner Job-Coaches weiterqualifizieren, stehen die Chancen gut, dass sie auf dem ersten Arbeitsmarkt wieder fest angestellt werden.