Kita: Gebühren abschaffen, Qualität verbessern, Plätze schaffen

Die Kita ist die beste Einrichtung zur Förderung der Kinder. In Berlin sind die letzten drei Kita-Jahre seit 2011 gebührenfrei. Auf Initiative der SPD-Fraktion werden wir die Kita-Gebühren auch für die ersten drei Kita-Jahre ab dem Kita-Jahr 2016/2017 schrittweise abschaffen und ebenso schrittweise die Qualität in den Kitas weiter verbessern, vor allem in sozialen Brennpunkten. Wir wollen die kostenlose Bildung von Anfang an, Familien finanziell entlasten und einen Dreiklang: Kita-Gebühren abschaffen, Qualität weiter verbessern und noch mehr Kita-Plätze schaffen.

In diesem und im nächsten Jahr werden wir 130 Millionen Euro ausgeben, um weitere Kita-Plätze zu schaffen. Zum Kita-Jahr 2016/2017 schaffen wir die Kita-Gebühren für Zweijährige ab, 2017 die Gebühren für Einjährige und 2018 die Gebühren für Unter-Einjährige. Das kostet in 2016 und 2017 insgesamt 60 Millionen Euro. Wir werden außerdem ab dem Kita-Jahr 2016/2017 in drei Stufen schrittweise die Qualität im Bereich der Unter-Dreijährigen (Krippe) verbessern. Zum Kita-Jahr 2019/2020 wird eine Erzieherin dann jeweils ein Kind weniger betreuen. Dafür stellen wir 2016 20 Millionen Euro und 2017 40 Millionen Euro zur Verfügung, um den Betreuungsschlüssel abzusenken. Hinzu kommen weitere 18 Millionen Euro für den Schwerpunkt sozialer Brennpunkt. Insgesamt werden wir 88 Millionen Euro zusätzlich für die Qualitätsverbesserung in 2016 und 2017 ausgeben.

Die Qualität in den Kitas haben wir schon in den letzten Jahren Schritt für Schritt verbessert: Seit 2011 betreut eine Erzieherin im Bereich der Über-Dreijährigen ein Kind weniger. Insgesamt haben wir seit 2009 fast 600 Millionen Euro zusätzlich in die Verbesserung der Qualität in unseren Kitas investiert.