Kita-Platz-Mangel in Britz und der Köllnischen Heide

Wir haben in Berlin in den letzten drei Jahren 19.000 neue Kita-Plätze geschaffen. Die sind aber nicht immer wohnortnah und reichen in den nächsten Jahren nicht aus, in einigen Kiezen schon heute nicht – Berlin wächst. Vor allem in sozialen Brennpunkten haben wir einen Platz-Mangel. Neue Zahlen zeigen: Neben der High-Deck-Siedlung und der Weißen Siedlung wird jetzt auch in Britz ein Mangel vorhergesagt, das Platzangebot hat sich verschärft. Wie sieht es wo aus?

Der neue Kitabedarfs-Atlas 2015 ordnet Britz jetzt in die oberste Prioritätsstufe 1 ein, im letzten Jahr war Britz noch in der Kategorie 3+. Das heißt, dass nur noch wenige freie Plätze bei einem gleichzeitig erwarteten Anstieg der Kinderzahlen vorhanden sind. Aktuell stehen in Britz 1574 Plätze in 24 Kitas zur Verfügung, in denen 1471 Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren betreut werden. Neukölln-Mitte ist ebenfalls in der Kategorie 1: Es gibt 1528 Plätze, von denen 119 Plätze nicht belegt sind. Allerdings sind über die Hälfte der Kinder in einer Kita in einem anderen Kiez untergebracht. Die Situation in der High-Deck-Siedlung und Weißen Siedlung in der Köllnischen Heide bleibt mangelhaft: 1148 Kinder haben Anspruch auf den Besuch einer Kita, zur Verfügung stehen nur 415 Plätze.

Aber es geht voran: Noch in diesem Jahr wird auch mit meiner Unterstützung mit dem Bau einer neuen Kita mit 120 Plätzen in der High-Deck-Siedlung begonnen. Um in weiteren sozialen Brennpunkten mehr Kita-Plätze zu schaffen, starten wir auch auf mein Drängen hin ein Kita-Brennpunktprogramm: Wir schaffen weitere 10.000 Kita-Plätze in 2016 und 2017, vor allem in sozialen Brennpunkten.