Kleine Anfrage: Alkoholverbot in öffentlichen Verkehrsmitteln

Die BVG fordert ein gesetzliches Alkoholverbot in öffentlichen Verkehrsmitteln nach Vorbild von Hamburg und München – und begründet das mit den hohen Folgekosten von Vandalismus und auftretender Gewalt gegen andere Fahrgäste. Mich interessieren auch hier Fakten, die ich mit einer Kleinen Anfrage an den Senat einholen möchte.

Wie viele übermäßig alkoholisierte Fahrgäste wurden denn in den letzten Jahren von der Beförderung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ausgeschlossen? Gegenüber wie vielen Fahrgästen wurde ein Hausverbot auf U- und S-Bahnhöfen ausgesprochen? Wie häufig wurde die Polizei dabei von den firmeneigenen Sicherheitskräften zur Hilfe gerufen? Und wie viele zur Anzeige gebrachten Gewaltvorfälle im ÖPNV gab es überhaupt die letzten Jahre? Und bei wie vielen der ermittelten Tätern war Alkohol im Spiel?