Kleine Anfrage: Mittlerer Schulabschluss (MSA) 2013: Wie sieht’s in den Bezirken aus?

Bereits 91% der 18.800 Berliner Zehntklässler haben ihre Prüfungen des Mittleren Schulabschlusses (MSA) bestanden und damit die Quote von 2012 auch ohne die Ergebnisse der Nachprüfungen verbessert. Das ist eine gute Entwicklung. Im letzten Jahr habe ich mit einer Kleinen Anfrage die MSA-Ergebnisse abgefragt – das Ergebnis: es gab erhebliche Unterschiede zwischen Bezirken und Schulformen und Schüler nichtdeutscher Herkunft schafften seltener den MSA als Schüler deutscher Herkunft. Ich möchte mit einer neuen Kleinen Anfrage wissen, ob es immer noch Bezirke gibt, die hinterher hinken.

Im Fach Deutsch hat sich die Bestehensquote von 90% im Vorjahr auf 92% in diesem Jahr verbessert. Im Fach Englisch bestanden 95% (Vorjahr 94%) die Prüfung, im Fach Mathematik gab es die stärkste Verbesserung von 72% im Vorjahr auf 81%. Die Präsentationsprüfung haben wie im letzten Jahr 98% der Schüler erfolgreich absolviert. Von den rund 2000 zur Teilnahme verpflichteten Schülern des 10. Jahrgangs mit türkischer Herkunftssprache bestanden 78% die Prüfung ohne zusätzliche mündliche Prüfung und 83% mit (2012: 73% und 78%).

Bestehensquote nach Schulform: Gesamtschule 89%, Hauptschule 60%, Realschule 84%, Gymnasium 97%, Berufsfachschulen 71%. Die Schüler der neugebildeten Integrierten Sekundarschulen (ISS) werden erstmals im Schuljahr 2013/14 die Prüfungen zum MSA absolvieren.