Nachtragshaushalt über 1,2 Milliarden Euro

Berlin freut sich über 1,2 Milliarden Euro Mehreinnahmen, die auch in diesem Jahr erzielt werden konnten: Wir investieren 400 Millionen Euro in soziale Projekte, Dienstleistungen und verbesserte Infrastruktur, 400 Millionen Euro geben wir in den Investitionsfonds und 400 Millionen Euro in den weiteren Schuldenabbau.

Auch Neukölln wird von den Investitionen profitieren und Familien werden weiter entlastet. Hier die Investitionen in der Übersicht:

  • Kostenloses Schülerticket im ÖPNV: 29 Mio. Euro
  • Kostenloses Schulmittagessen in den Klassen 1-6: 25 Mio. Euro
  • Aufstockung Kita- und Spielplatzsanierungsprogramm: zusätzliche 9 Mio. Euro auf jährlich 25 Mio. Euro
  • Berliner Bäder: Zusätzliche 7,5 Mio. Euro auf dann 59,5 Mio. Euro
  • Aufstockung Etat für bezirkliches Vorkaufsrecht: 16 Mio. Euro
  • Aufstockung Etat für Grundstücksankauf: 50 Mio. Euro
  • Erneuerung von Parkanlagen: 12 Mio. Euro
  • Anstellung von „Parkmanagern“ zur Aufwertung Berliner Grünflächen: 6 Mio. Euro zusätzlich auf dann 10 Mio. Euro
  • Nachpflanzung und Pflege von Stadtbäumen: 2 Mio. Euro zusätzlich auf dann 3 Mio. Euro
  • Neue Feuerwehrfahrzeuge: 10 Mio. Euro
  • Winterdienst der BSR auf Fahrradstrecken: 7 Mio. Euro
  • Förderung der Einführung von Abbiegeassistenten: 2 Mio. Euro
  • OP-Bereich der Charité: 10 Mio. Euro zusätzlich auf dann 12,5 Mio. Euro
  • Öffentliche Trinkwasserbrunnen im Stadtland: 2 Mio. Euro zusätzlich auf dann 10 Mio. Euro
  • Berliner Friedhöfe: 2 Mio. Euro zusätzlich auf dann 10 Mio. Euro
  • Bessere Büroausstattung der Verwaltung: 5,3 Mio. Euro
  • Zusätzliche Personalkosten: 7,2 Mio. Euro