Neukölln bekommt neue Sporthalle an der Hertabrücke

Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs an der Hertabrücke entlang der Ringbahn (neben dem HermannQuartier und zwischen Bhf. Hermannstraße und Neukölln) wird bis 2016 eine neue 3-fach Sporthalle für 7,78 Mio. Euro gebaut. Diese wird der Silberstein-, Albrecht-Dürer-, Konrad-Agahd- und Peter-Petersen-Schule sowie dem Neuköllner Vereinssport zugute kommen. 6,795 Mio. Euro kommen aus dem Förderprogramm „Zukunftsinitiative Stadtteil“, Programmteil „Stadtumbau West“ der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und 990.000 Euro steuert der Bezirk als Eigenanteil bei. Das hat die Bezirksstadträtin für Sport, Dr. Franziska Giffey (SPD), mitgeteilt.

Ich freue mich, dass die Brachfläche nach langer Zeit des Leerstands und der Nutzung als unschöner „Gebrauchtwagenparkplatz“ endlich sinnvoll genutzt wird. Aus Gesprächen mit den Schulleitungen der Silberstein-Schule in meinem Wahlkreis und der Peter-Petersen-Schule weiß ich, wie dringend eine (gemeinsame) Sporthalle gebraucht wird und wie sehr sie sich den Bau wünschen. Also: top!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.