Neuköllner SPD verurteilt Brandanschlag auf das Anton-Schmaus-Haus

In der Nacht von Sonntag auf Montag haben Unbekannte einen Brandanschlag auf das Anton-Schmaus-Haus – der Kinder- und Jugendeinrichtung der Neuköllner Falken – in Britz verübt. Dabei wurde ein erheblicher Sachschaden verursacht, den ich mir heute mit Dr. Fritz Felgentreu, Vorsitzender der SPD Neukölln, und Anja Hertel, Abgeordnetenhauskandidatin im Wahlkreis Britz Süd/Buckow, angeschaut und Unterstützung angeboten habe.

Bereits im Mai erhielten die Neuköllner Falken von der „Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus (mbr)“ den Hinweis, dass erneut ein Foto des
Anton-Schmaus-Hauses auf einer Internetseite von autonomen Nationalisten veröffentlich worden sei. Vor diesem rechtsextremen Hintergrund hat das Landeskriminalamt Ermittlungen aufgenommen. Die Einrichtung war bereits in der Vergangenheit mehrfach Ziel rechter Anschläge.

Die Neuköllner SPD verurteilt den Brandanschlag auf das Schärfste und steht solidarisch an der Seite der Neuköllner Falken. Wir Demokratinnen und Demokraten lassen nicht zu, dass die vielfältigen zivilgesellschaftlichen Aktivitäten gegen radikale Ideologien geschwächt werden. Politisch motivierte Gewalt hat in unserer Gesellschaft keinen Platz.