Neuköllner SPD verurteilt erneuten Brandanschlag auf das Anton-Schmaus-Haus

Am heutigen frühen Morgen haben Unbekannte wiederholt einen Brandanschlag auf das Anton-Schmaus-Haus – der Kinder- und Jugendeinrichtung der Neuköllner Falken – in Britz verübt. Fünf Brandsätze wurden auf die Holzfassade geworfen.


Das Haus sollte am 4. Dezember nach dem Brandanschlag vom 27. Juni 2011 wiedereröffnet werden. Die Arbeiten zur Instandsetzung waren in vollem Gange. Der Schaden ist erneut erheblich und macht die Nutzung auf absehbare Zeit unmöglich.

Das Datum des heutigen Brandanschlags, dem Jahrestag der Reichspogromnacht, drängt erheblich den Verdacht auf, dass hier wiederholt Rechtsextreme am Werk waren.

Die Neuköllner SPD verurteilt den erneuten Brandanschlag auf das Schärfste und steht solidarisch an der Seite der Neuköllner Falken und ihrer demokratiefördernden Jugendarbeit. Wir Demokratinnen und Demokraten lassen nicht zu, dass die vielfältigen zivilgesellschaftlichen Aktivitäten gegen radikale Ideologien geschwächt werden.
Nazis haben in unserer Gesellschaft keinen Platz.