Online-Ordnungsamt ist ein Kassenschlager

Auch auf meine Initiative wurde in den Bezirken ein Online-Ordnungsamt eingerichtet. Die Kosten dafür übernimmt das Land. Bisher wurde 35.000 Meldungen in 10 Bezirken von Bürgerinnen und Bürgern vorgenommen, davon über 7000 in Neukölln. Es ist schön zu sehen, dass das Angebot angenommen wird. Ich hoffe, dass es zu spürbaren Verbesserungen kommt und illegaler Sperrmüll, Elektroschrott oder zugeparkte Autos schneller aus unseren Kiezen beseitigt werden.

Nach Lichtenberg und Treptow-Köpenick hat Neukölln das Online-Ordnungsamt als dritter Bezirk letzten November eingerichtet – ein wichtiger Schritt, vor allem zur Bekämpfung illegaler Mülldeponien in unserem Bezirk. Es fehlen noch Steglitz-Zehlendorf und Friedrichshain-Kreuzberg. In diesem Jahr soll auch endlich die App für Smartphones und Tablets kommen, damit noch an Ort und Stelle Mängel über die Online-Plattform gemeldet werden können.

B.Z. – Ordnungsamt geht online, 22.05.2016