Run bei Anmeldungen auf die ehemalige Rütli-Schule

Die Neuköllner Schulstadträtin Dr. Franziska Giffey (SPD) teilt mit: Nach den Winterferien hatten 2.527 Neuköllner Sechstklässler die Wahl, sich Berlin weit für einen Platz an einer Integrierten Sekundarschule oder an einem Gymnasium zu entscheiden. Eine erste Auswertung der Anmeldezahlen für die 7. Klassen hat nun ergeben, dass die 1. Gemeinschaftsschule auf dem Campus Rütli die erfolgreichste Neuköllner Schule ist. Sie konnte ihre Anmeldungen gegenüber den Vorjahren weiter steigern und verzeichnet mit 18% die höchste Steigerungsrate unter den weiterführenden Schulen Neuköllns.

Auf 96 Schulplätze meldeten sich 105 Schülerinnen und Schüler an. Dieser sensationelle Erfolg ist umso bemerkenswerter, weil es erst sechs Jahre her ist, seit die Lehrerinnen und Lehrer der ehemaligen Rütlischule durch einen Brandbrief öffentlich auf die Schule aufmerksam gemacht haben. Seitdem begleiten viele verantwortliche Menschen auf allen gesellschaftlichen Ebenen an diesem Standort im Norden Neuköllns im Modellprojekt „Campus Rütli – CR²“ Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg in das Erwachsenwerden und versuchen das mit dem Namen Rütli verbundene negative Image in eine positive Wahrnehmung zu wandeln. Die jetzt vorliegenden Zahlen zeigen, dass es gelungen ist.

Auch der am 16. Januar überreichte Schulinspektionsbericht bestätigt die bemerkenswerte Entwicklung der Gemeinschaftsschule auf dem Campus Rütli. Die Arbeit der Schulleitung und des gesamten Kollegiums wurde zehnmal mit der Bestnote „A“ und viermal mit der Note „B“ bewertet, eine hervorragende Leistung. Die erfolgreiche Arbeit zeigt wie es gelingt, Kindern und Jugendlichen im sozialen Brennpunkt Neuköllns Zukunftsperspektiven zu bieten und Entwicklungschancen zu ermöglichen.