Schulsanierungen in Neukölln im Jahr 2021

Auch in diesem Jahr sanieren wir weiter die Berliner Schulen. Insgesamt fließen dafür rund 251 Millionen Euro, hiervon 41 Millionen Euro nach Neukölln. Was wird in Neukölln mit dem Geld gemacht?

Schulsanierungen in Neukölln in 2020:

  • Sonnen-Grundschule: 1,8 Millionen Euro für die Sanierung des Dachs, des Sonnenschutzes und der Sanitäranlagen;
  • Schule in der Köllnischen Heide: 425.000 Euro für die Sanierung der Essensausgabe und der Sanitäranlagen;
  • Hermann-Sander-Schule: 120.000 Euro für die Sanierung der Ziegeldacheindeckung;
  • Schule am Teltowkanal: 27.000 Euro für die Sanierung der Gebäudehülle
  • Schule am Sandsteinweg: 7 Millionen Euro für den Neubau für die Essensversorgung;
  • Gemeinschaftsschule Campus Efeuweg: 4,5 Millionen Euro für den Neubau eines Schulerweiterungsgebäudes und einer Bibliothek;
  • Heinrich-Mann-Schule: 4 Millionen Euro für die Sanierung der ehemaligen Flüchtlingsunterkunft;
  • Clay-Schule: 4 Millionen Euro für die Sanierung der ehemaligen Flüchtlingsunterkunft;
  • Albert-Einstein-Gymnasium: 2,4 Millionen Euro für den Abriss von 2 Mobilen Unterrichtsräumen (MUR) und den Ersatzbau eines Modularen Erweiterungsbaus (MEB) sowie Sanierung der Fensterstürze;
  • Fritz-Karsen-Schule: 3 Millionen Euro für die Sanierung der Werkstatträume und des Physikbereichs im Erdgeschoss sowie die Dachsanierung;
  • Hans-Fallada-Schule: 1,8 Millionen Euro für die Sanierung der Sanitäranlagen, des Dachs und der Fassade sowie Innenausbau;
  • Wetzlar-Grundschule: 1,7 Millionen Euro für die Sanierung und Erweiterung der Sporthalle;
  • Elbe-Schule: 1,6 Millionen Euro für die Sanierung der gesamten Schule;
  • Theodor-Storm-Grundschule: 1,5 Millionen Euro für die Sanierung des Altbaus sowie den Umbau und die Sanierung gebäudetechnischer Anlagen;
  • Helmholtz-Schule: 1,2 Millionen Euro für die Sanierung der Naturwissenschaftsräume sowie energetische Sanierung von Dach, Fassade und Sonnenschutz;
  • Christoph-Ruden-Schule: 1,1 Millionen Euro für die Sanierung von Fenstern und Böden im Hauptgebäude sowie des Flachdachs im VHS-Gebäude;
  • Hermann-Nohl-Schule: 940.000 Euro für die Sanierung der Sanitäranlagen und Fenster im Hort;
  • Janusz-Korczak-Schule: 700.000 Euro für die Sanierung der Sanitäranlagen im Hort;
  • Schule am Regenweiher: 700.000 Euro für die Erneuerung der Flachdächer;
  • Schilling-Schule: 570.000 Euro für die Sanierung der Lehrküche, von Sanitäranlagen, der Elektrik und des Brandschutzes;
  • Albert-Schweitzer-Schule: 500.000 Euro für die Dachsanierung und Instandsetzung der Jalousien;
  • Bruno-Taut-Schule: 470.000 Euro für die Sanierung der Sanitäranlagen und der Fenster;
  • Karlsgarten-Schule: 350.000 Euro für die Dachsanierung;
  • Gemeinschaftsschule Neukölln: 350.000 Euro für die Sanierung des Altbaus, der Technik und der Fenster;
  • Wetzlar-Schule: 300.000 Euro für die Dachsanierung;
  • Albrecht-Dürer-Schule: 220.000 Euro für die Sanierung der Akustik in Fluren sowie der Sporthalle und der Aula;
  • Oskar-Heinroth-Grundschule: 200.000 Euro für die Dachsanierung;
  • Hugo-Heimann-Grundschule: 200.000 Euro für die Dachsanierung;
  • Lisa-Tetzner-Schule: 120.000 Euro für die Sanierung der Gebäudehülle und der Decken;
  • Michael-Ende-Schule: 90.000 Euro für die Sanierung der Duschen und Umkleiden sowie Decken- und Schadstoffsanierung und Sanierung der Bodenbeläge sowie des Grün- und Flachdachs;
  • Schule am Zwickauer Damm: 55.000 Euro für die Sanierung schadstoffbelasteter Bodenbeläge sowie Planungen zur Sanierung der Sanitäranlagen;
  • Campus Rütli: 30.000 Euro für die Erneuerung der Dachrinne auf der Campusseite
  • Regenbogenschule: 27.000 Euro für den Sonnenschutz und die Sanierung der Fassade;
  • Alfred-Nobel-Schule (Filiale): 23.000 Euro für die Sanierung von Klassenräumen nach Wasserschaden.