SPD-Fraktion will Aufwandentschädigung für Freiwillige Feuerwehren erhöhen!

Die SPD-Fraktion hat beschlossen, die Aufwandsentschädigung für die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr von 2,56 Euro rückwirkend zum 1. Januar 2014 um einen Euro pro Stunde im Rahmen des bestehenden Haushalts zu erhöhen.

Berlin braucht seine Freiwilligen Feuerwehren. Ihre Kameradinnen und Kamerade leisten einen wichtigen und häufig gefährlichen ehrenamtlichen Dienst, das außerordentliche Engagement wollen wir in geeigneter Weise würdigen. Wir möchten die aus DM-Zeiten übernommene Aufwandsentschädigung von 2,56 Euro pro Stunde den veränderten Rahmenbedingungen anpassen. Das kann dazu beitragen, die Freiwillige Feuerwehr noch attraktiver zu machen für neue Mitglieder.

Dafür habe ich mich nach meinem Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Rudow gemeinsam mit meinen SPD-Kolleginnen und Kollegen aus dem Innenausschuss eingesetzt. Die SPD-Fraktion hat sich dazu schon in ihrer innenpolitischen Resolution bekannt. Der Fraktions-Arbeitskreis Inneres hat die Erhöhung gestern beschlossen.