Sportstättenprogramm fördert auch 2012 Sanierung Neuköllner Sportanlagen

Auch dieses Jahr soll Berlin entsprechend des Haushaltsplanentwurfes 2012/13 des Senats wieder 9 Millionen Euro in die Sportstätten der Stadt investieren. Gemäß dem dafür aufgelegten Sportstättensanierungsprogramm dürfen die Bezirke über 70% der Summe selbst entscheiden, die hierfür insgesamt 68 Sanierungsmaßnahmen bei der Senatsverwaltung angemeldet haben. Geplant ist 46 Maßnahmen umzusetzen. Die restlichen 30% der 9 Millionen Euro verwendet die Senatsverwaltung eigenverantwortlich für Maßnahmen in sozial belasteten Stadtquartieren und für Energiesparmaßnahmen.

Auf Neukölln sollen dabei 802.000 Euro entfallen, die in den Werner-Seelenbinder-Sportpark und die Sportanlage an der Johannisthaler Chaussee investiert werden. In beiden Anlagen sollen mit den Mitteln die Kunststoffrasenspielfelder saniert und im Werner-Seelenbinder-Sportpark zusätzlich der Heizkessel erneuert werden.

Trotz dieser Investitionen hat sich der Sanierungsstau bei den Berliner Sportstätten auf rund 104,6 Mio. Euro erhöht. Dies zeigt die hohe Bedeutung, die das Sportstättensanierungsprogramm auch weiterhin für den Erhalt der Berliner Sportstätten hat. Es muss daher fortgesetzt werden.