Wahlkreisflyer 2012



In diesem Jahr habe ich unter anderem dafür gearbeitet, dass

  • 400 Millionen Euro mehr in Bildung investiert, mehr Lehrer eingestellt, der Kita-Ausbau vorangetrieben und die Ganztagsbetreuung in Schulen verbessert werden.
  • Schulen in sozialen Brennpunkten besser ausgestattet werden. Sie brauchen die besten Lehrer, mehr Geld, mehr Zeit für die Eltern- und eine starke Sozialarbeit. Wir müssen unseren Kindern bessere Zukunftschancen als eine Hartz IV-Karriere bieten.
  • die Bezirke 50 Millionen Euro mehr erhalten. Neukölln hat davon den Wachschutz an Schulen wieder eingeführt. Denn wir wollen keine Schläger, Junkies und Vandalen in unseren Schulen haben. Unsere Schüler sollen in Ruhe lernen können.
  • 53 Millionen Euro mehr in die Sanierung von Schulen, Sportstätten und Bädern fließen. Davon profitieren 13 Neuköllner Schulen – auch in Britz und der Köllnischen Heide.
  • die Schulpflicht konsequent durchgesetzt wird. Mit klaren Regeln, die für alle Bezirke gelten. Neukölln geht mit gutem Beispiel voran. Aber es darf nicht sein, dass andere Bezirke gegen Falschparken konsequenter vorgehen als gegen Schulschwänzen. Denn jeder 5. Schüler macht blau und setzt seine Zukunft aufs Spiel.
  • die Speicherung der Videoaufzeichnung in Fahrzeugen und auf Bahnhöfen der BVG auf 48 Stunden verlängert wurde. Immer mehr Straftäter werden mit ihrer Hilfe erkannt. Trotzdem ist mehr BVG-Sicherheitspersonal notwendig.
  • die S-Bahn Videoüberwachung in ihren Bahnen und auf ihren Bahnhöfen einführt und mehr Sicherheitspersonal einstellt. Sie muss die Sicherheit ihrer Fahrgäste endlich ernst nehmen.
  • der Jugendarrest beschleunigt und verbessert wurde. Die Strafe muss der Tat auf dem Fuße folgen, um pädagogisch wirken zu können. Wir dürfen keine falsche Geduld mit jugendlichen Straftätern haben.
  • Berlin jedes Jahr einen „Tag des offenen Unternehmens“ für Schüler der 9. und 10. Klasse anbietet. Die Aktion motiviert Jugendliche, einen Schulabschluss und eine Ausbildung zu machen und fördert die Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft im Kiez.
  • ein Online-Ordnungsamt in den Bezirken eingeführt wird. Sperrmüll und kaputte Laternen müssen schnell beseitigt werden. Die Internet-Plattform sorgt für eine bürgernahe Verwaltung und verbessert den Service der Ordnungsämter.

Um diese und weitere Themen werde ich mich als Ihr Abgeordneter weiter kümmern.